Erfolgreiches Wochenende für sächsische U16 Mannschaften

img 20220904 wa0028Der SV Kubschütz ist Deutscher Meister der weiblichen Jugend U16. Die Randbautznerinnen gewannen nach dem 1.Platz in der Vorrundengruppe A das Viertelfinale gegen den Ohligser TV und das Halbfinale gegen den TV Herrnwahltann jeweils mit 2:0. Im Finale sicherten sich die Grün-Weißen im Entscheidungssatz den Sieg gegen den TV Brettorf.

Bei der Deutschen Meisterschaft der männlichen Jugend U16 schrammt der SV Kubschütz ganz knapp an einer Medaille vorbei und belegt Platz 4.
Nach einen 3.Platz in der Vorrundengruppe D gewannen die Kubschützer das Achtelfinale gegen den TV Brettorf und das Viertelfinale gegen den Ahlhorner SV jeweils mit 2:1.
Im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister TuS Empelde führten die Randbautzner im Entscheidungssatz bereits 9:6, mussten sich dann jedoch 9:11 geschlagen geben. Im Spiel um Bronze unterlag das Team dem TV Stammheim mit 0:2.

Der SC DHfK Leipzig belegt Platz 14 bei der Deutschen Meisterschaft der männlichen Jugend U16. Nach einem vierten Platz in der Vorrundengruppe A gewannen die Leipziger das Qualifikationspiel um den Einzug in die Runde um die Plätze 13 bis 16 gegen den TUS Wickrath mit 2:1. Nach einem 2:0 gegen den TSV Kleinvillars und einen 0:2 gegen den TSV Pfungstadt stand am Ende Platz 14 zu Buche.

Der SV Walddorf belegt den 16.Platz bei der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend U16.Nach einem 4.Platz in der Vorrundengruppe B gewannen die Walddorferinnen das Qualifikationspiel um den Einzug in die Runde um Platz 13-16 mit 2:0 gegen den SV EK Veilsdorf. Nach einer 0:2- Niederlage gegen den TSV Karlsdorf und einem 1:2 gegen den TSV Dennach stand am Ende Platz 16 zu Buche.

 

mehr Bilder