Spielberichte

Oberliga Frauen: Hirschfelde thront zum Jahreswechsel an der Tabellenspitze

In der Oberliga der Frauen sind zum Jahreswechsel zwei Spieltage absolviert. Erwartungsgemäß führt der der Erstligist der Feldbundesliga FSV Hirschfelde I die Tabelle ohne Satzverlust an.

 

Kurs auf das Final-Four der Frauen-Oberliga hat auch der SV 1861 Groitzsch gesetzt. Mit bisher nur eine Niederlage gegen den SV Energie Görlitz belegen die Groitzscher Frauen den zweiten Tabellenplatz.

Hinter dem Führungsduo haben noch vier Mannschaften Ambitionen, auf den Zug zum Final-Four aufzuspringen. Auf den Plätzen 3, 4 und 5 folgen punktgleich der SV Kubschütz, der SV Energie Görlitz und der ESV Dresden den beiden Spitzenreitern. Auch die Frauen aus Schleife sind mit 8:8 Punkten im Rennen um die ersten vier Plätze noch nicht abgeschlagen.

Auf den Plätzen 7 bis 9 folgen der Aufsteiger MSV Buna Schkopau, der Langebrücker BSV und der FSV Hirschfelde II. Gerade der Langebrücker BSV und der FSV Hirschfelde II haben aufgrund von langfristigen Verletzungen mit großen Personalproblemen zu kämpfen. So musste beispielsweise der LBSV die ersten beiden Spieltage in Unterzahl antreten. Wer am Ende die Oberliga in Richtung Landesliga verlassen muss, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

 

      Punkte Sätze Bälle
1. FSV 1911 Hirschfelde 16:0 16:0 176:74
2. SV 1861 Groitzsch 14:2 14:2 172:69
3. SV Kubschütz 10:6 12:7 196:168
4. SV Energie Görlitz 10:6 12:8 207:161
5. ESV Dresden 10:6 10:8 157:154
6. SV Lok Schleife 8:8 9:8 157:144
7. MSV Buna Schkopau 4:12 4:12 94:132
8. Langebrücker BSV 0:16 0:16 70:180
9. FSV 1911 Hirschfelde 2. 0:16 0:16 29:176
 

kommende Termine