Impressionen  

   

   
Keine Termine

Besucher seit 05/2010  

Heute 78

Woche 78

Monat 1190

Insgesamt 148202

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

SF e.V. auf Facebook  

Ihr findet den Sachsenfaustball e.V. auch auf Facebook:

   

Kurzmeldungen  

  • 10.11.2018 In der Bezirksliga Dresden der männlichen Jugend U14 führen nach dem 1.Spieltag beide Kubschützer Mannschaften punktgleich Tabelle an.

     
  • 10.11.2018 Der FV Glauchau führt nach dem 1.Spieltag der Oberliga der weiblichen Jugend U16 die Tabelle an. Punktgleich mit den Westsächsinnen folgen der SV Energie Görlitz und der ESV Dresden. 

     
  • 10.11.2018 Der SC DHFK Leipzig ist erster  Tabellenführer der Bezirksliga Chemnitz/Leipzig der männlichen Jugend U12. Auf dem zweiten Platz folgt der FV Rochlitz. 

     

     
  • 04.11.2018 Der FSV Rittersgrün ist erster Spitzenreiter der Männer Oberliga der neuen Hallensaison. Die Erzgebirger führen ohne Punkverlust vor dem SV Kubschütz I, dem SSV Heidenau II und dem SV Kubschütz II, die jeweils 6:2 Punkte auf ihrem Konto haben.

     
     
     
     
  • 04.11.2018 Die SG Waldkirchen ist erster Tabellenführer der neuen Saison. In der Oberliga der männlichen Jugend U16 führen die Vogtländer vor dem punktgleichen SV Lok Schleife. Platz 3 belegt der SSV Heidenau.

     

     
     
   
Zum insgesamt dritten Mal nimmt der Heidenauer SV mit seiner Männer 35- Mannschaft an einer Deutschen Meisterschaft teil und trifft dabei im württembergischen Schwieberdingen auf die neun besten Teams des Landes.
Im hochkarätig besetzten Feld trifft der HSV in Vorrundengruppe B am Samstag ab 11.45 Uhr zuerst auf den Gastgeber TSV Schwieberdingen, der den Heidenauern durch unzählige Bundesligaspiele gut bekannt ist. Weiter geht es dann gegen den VfK Berlin, welcher vom HSV noch nie besiegt wurde. Am Nachmittag folgt die Partie gegen den amtierenden Deutschen Hallenmeister TV Westfalia Hamm, der auch in der 1.Bundesliga mehrfacher Deutscher Meister war. In der letzten Partie trifft Heidenau dann auf den Titelträger von 2009, die FFW Offenburg.
Nur absolute Bestform kann also den Heidenauer SV sein Vorrundenziel erreichen lassen, den dritten Platz. Dieser berechtigt dann am Sonntag zum Qualifikationsspiel gegen eine Mannschaft aus der Gruppe A und sichert einen Platz unter den besten sechs Teams. Die Mannschaft bedankt sich im voraus beim Vorstand des HSV, allen Sponsoren und Freunden für die Unterstützung und die guten Wünsche.
   
© ALLROUNDER