Impressionen  

   

   
Keine Termine

Besucher seit 05/2010  

Heute 4

Woche 159

Monat 932

Insgesamt 116231

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

SF e.V. auf Facebook  

Ihr findet den Sachsenfaustball e.V. auch auf Facebook:

   

Kurzmeldungen  

   
   

World- Games- Sieger 2017 : DEUTSCHLAND

Jugend- Europameister 2017: DEUTSCHLAND

(mit Kai Mörbe- SV Kubschütz)

 

   

SG Waldkirchen_m_U14_1Mitten in den sächsischen Sommerferien fanden in Vaihingen/ Enz die Süddeutschen Meisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend U14 und U18 statt. Aufgrund der Ferien nahmen nur 4 sächsische Mannschaften an der Meisterschaft teil.

 

weibliche Jugend U18

An der Meisterschaft der weiblichen Jugend U18 nahmen der SV Energie Görlitz und der FV Glauchau- Rothenbach teil. Der FV Glauchau- Rothenbach musste nach zum Teil etwas unglücklichen Niederlagen in der Vorrunde (9:11; 9:11 gegen Rosenheim, 12:14; 5:11 gegen Gärtringen und 4:11; 1:11 gegen Dennach) nach der Vorrunde die Segel streichen und belegte Platz 7.

Der SV Energie Görlitz schaffte mit einem Sieg (12:10; 9:11; 11:8 gegen Staffelstein) und zwei Niederlagen (6:11; 11:7; 4:11 gegen Calw und 5:11; 9:11 gegen Herrnwahlthann) als Gruppendritter den Einzug in die Endrunde. Leider mussten die Neißestädterinnen im Qualifikationsspiel knappe 1:2- Niederlage (8:11; 11:8; 7:11) gegen den MTV Rosenheim hinnehmen, so dass der Halbfinaleinzug verpasst wurde. Im Spiel um den fünften Platz setzte sich dann Energie mit 2:1 (11:9; 9:11; 11:7) gegen Herrnwahlthann durch.

männliche Jugend U18

Der SV Kubschütz reiste mit dem Ziel nach Vaihingen an die Enz, die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu schaffen. Das dies keine leichte Aufgabe werden würde, war allen vor der Meisterschaft klar. Nach einen 2:0 (11:9; 11:2) gegen den TSV Unterpfaffenhofen und einem 0:2 (7:11; 4:11) gegen den Gastgeber TV Vaihingen/ Enz sicherten sich die Randbautzner mit einem 2:0 (11:9; 11:5) den zweiten Gruppenplatz und damit den Einzug in die Endrunde. Nach einem klaren 2:0- Erfolg im Qualifikationsspiel gegen den TSV Calw stand der SVK dann im Halbfinale dem NLV Vaihigen gegenüber. Da der Regionalgruppe Süd bei der männlichen Jugend U18 nur 2 Startplätze zustehen, sollte hier die Entscheidung über die DM- Teilnahme fallen. Am Ende waren die Kubschützer bei 0:2 (5:11; 2:11) chancenlos und mussten die Träume von der DM- Teilnahme begraben. Im Spiel um die Bronzemedaille setzten sich die Kubschütz dann aber mit 2:0 (13:11; 11:4) gegen den TV Segnitz durch.

männliche Jugend U14

SG Waldkirchen_m_U14_2Bei der männlichen Jugend U14 ging die SG Waldkirchen aufgrund der Sommeferien mit nur einem Wechselspieler an den Start. Dennoch wollten die Vogtländer im Kampf um die vorderen Plätze mitmischen. Am Samstag spielten das Team von Trainer Thomas Kühne eine grundsolide Vorrunde. Mit zwei Siegen (11:9; 12:10 gegen Burghausen, 11:7; 11:9 gegen Unterhaugstedt) und einer Niederlage (7:11; 11:13 gegen Dennach) belegte das Team den zweiten Vorrundenplatz und sicherten sich den Einzug in die Endrunde. 

 

Im Qualifikationsspiel um den Halbfinaleinzug gab es dann eine heiße Partie gegen den Gastgeber TV Vaihingen/ Enz. Am Ende sicherten sich die Vogtländer mit einem 2:1 (11:5; 5:11; 11:9) den Halbfinaleinzug. Im Gegensatz zum Qualifikationsspiel fanden die Waldkirchner im Halbfinale überhauptnicht ins Spiel und mussten am Ende eine 0:2 (7:11; 8:11)- Niederlage gegen den TV Hohenklingen quittieren. Anders als bei der männliche Jugend U18 war jedoch für die Halbfinalverlierer der Traum von der DM- Teilnahme noch nicht ausgeträumt, da die Regionalgruppe Süd bei der männlichen Jugend U14 3 Startplätze hat. Die SG Waldkirchen schaffte es, sich nach der Halbfinalniederlage noch einmal alle Konzentration auf das letzte Spiel zu legen. Mit einem deutlichen 2:0 (11:7; 11:3) holten die Vogtländer die Bronzemedaille und qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft.

   
© ALLROUNDER