Impressionen  

   

   
Keine Termine

Besucher seit 05/2010  

Heute 83

Woche 83

Monat 2892

Insgesamt 143583

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

SF e.V. auf Facebook  

Ihr findet den Sachsenfaustball e.V. auch auf Facebook:

   

Kurzmeldungen  

   

Schülercamp 2018 vom 01.- 04.07.

 

 

Auswahllehrgang/ Jugendcamp 2018

vom 02. -05.08.

 

   

Mit Spannung erwarteten die sächsischen Faustballanhänger den dritten Spieltag in Bautzen, da es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Bundesligavertreter vom SV Kubschütz und dem Heidenauer SV kam. Der schwäbische TV Heuchlingen komplettierte die Runde. Für alle drei Teams war klar, daß es hier um wichtige Punkte gegen den Abstieg ging.

Auch in der Landesliga der Frauen  begann am vergangenen Wochenende der Spielbetrieb in der Hallensaison 2013/14. In Görlitz trafen dabei die beiden Görlitzer Mannschaften auf die SG Waldkirchen und den MSV Buna Schkopau, in Glauchau spielen der Oberligaabsteiger FV Glauchau II, der SV Walddorf und der Neuling SV Lok Schleife gegeneinander.

  Am vergangenen Wochenende fand in Ebersbach, Baschütz und Ziegelheim der erste Spieltag der Landesliga der Männer statt. Während sich in Baschütz alle 3 Mannschaften die Punkte teilten, gab es in Ebersbach und Ziegelheim klare Sieger und Verlierer.

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Spieltag der Vorrunde der Männeroberliga statt. In Breitenbrunn, Hohenstein- Ernstthal und Heidenau fand ein kompletter Spieltag statt. Nach der Halbzeit der Vorundenspiele haben der Heidenauer SV II und der SSV BW Gersdorf noch eine weiße Weste.

Am zweiten Spieltag reiste der Heidenauer SV ins schwäbische Waldrennach. Der Gastgeber war auch gleich der Auftaktgegner für den HSV, welcher die lange Anfahrt noch etwas in den Knochen hatte und den ersten Satz mit 4:11 abgab.

Am 2. Spieltag der 2.Bundesliga mussten die Kubschützer Faustballer in den Nordschwarzwald reisen. In Bad Liebenzell traf man auf Gastgeber TV Unterhaugstett und den MTV Rosenheim. Beide Mannschaften hatten den ersten Spieltag ohne Verlustpunkte beendet und befanden sich gegen den SV Kubschütz in einer klaren Favoritenstellung.

Bundesligaaufsteiger SV Kubschütz hat vom ersten Spieltag der 2.Bundesliga zwei wertvolle Punkte mitgebracht. Im ersten Spiel der Saison in Germering (bei München) gegen Gastgeber TSV Unterpfaffenhofen ging es zugleich um eine erste Standortbestimmung nach den intensiven Vorbereitungswochen.

Der Saisonauftakt in eigener Halle wurde für den Heidenauer SV zur erwartet schweren Probe. Gegen den TSV Grafenau legte der Gastgeber gut los und siegte mit 11:7 im ersten Satz. Der Zweite war bis zum 7:7 offen, doch Grafenau holte sich den 11:8- Sieg.

Am 22.09.2013 empfing der vor dem letzten Oberliga Spieltag als neuer Sachsenmeister bereits feststehende Gastgeber vom Heidenauer SV II die Mannschaften vom SSV Blau-Weiß Gersdorf und vom FSV 1911 Hirschfelde.

Für den Heidenauer SV steht am Sonnabend ein kräftezehrender Spieltag an. Da der HSV wegen der Flut am 08.Juni nicht nach Vaihingen/Enz reisen konnte, werden die ausgefallenen Partien gleich an die planmäßigen Rückspiele angehangen.

   
© ALLROUNDER