Impressionen  

   

   
Keine Termine

Besucher seit 05/2010  

Heute 2

Woche 554

Monat 1666

Insgesamt 148678

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

SF e.V. auf Facebook  

Ihr findet den Sachsenfaustball e.V. auch auf Facebook:

   

Kurzmeldungen  

  • 10.11.2018 In der Bezirksliga Dresden der männlichen Jugend U14 führen nach dem 1.Spieltag beide Kubschützer Mannschaften punktgleich Tabelle an.

     
  • 10.11.2018 Der FV Glauchau führt nach dem 1.Spieltag der Oberliga der weiblichen Jugend U16 die Tabelle an. Punktgleich mit den Westsächsinnen folgen der SV Energie Görlitz und der ESV Dresden. 

     
  • 10.11.2018 Der SC DHFK Leipzig ist erster  Tabellenführer der Bezirksliga Chemnitz/Leipzig der männlichen Jugend U12. Auf dem zweiten Platz folgt der FV Rochlitz. 

     

     
  • 04.11.2018 Der FSV Rittersgrün ist erster Spitzenreiter der Männer Oberliga der neuen Hallensaison. Die Erzgebirger führen ohne Punkverlust vor dem SV Kubschütz I, dem SSV Heidenau II und dem SV Kubschütz II, die jeweils 6:2 Punkte auf ihrem Konto haben.

     
     
     
     
  • 04.11.2018 Die SG Waldkirchen ist erster Tabellenführer der neuen Saison. In der Oberliga der männlichen Jugend U16 führen die Vogtländer vor dem punktgleichen SV Lok Schleife. Platz 3 belegt der SSV Heidenau.

     

     
     
   

Am ersten Spieltag der 2.Bundesliga konnte Aufsteiger SV Kubschütz in eigener Halle gegen beide Mitaufsteiger, TSV Illertissen (Bayern) und NLV Vaihingen (Baden-Württemberg) antreten. Den Gastmannschaften war die Daimlerhalle in Bautzen von den Aufstiegsspielen im Februar bestens bekannt. 

Für alle drei Mannschaften ergab sich zusätzlicher Druck, da klar war, dass es notwendig sein wird, die Mitaufsteiger zu schlagen um den Klassenerhalt zu erreichen. Im ersten Spiel trafen die Kubschützer auf TSV Illertissen. Sofort im Spiel gingen die Gastgeber klar in Führung und gewannen den 1.Satz mit 11:8. Auch im 2.Satz gab es eine klare Führung. Dennoch kam unerklärliche Unruhe ins Spiel und Illertissen kämpfte sich heran. Mit 9:11 ging der Satz an Illertissen. Der 3. und 4.Satz war eine Wiederholung der Sätze 1 und 2 (11:8 und 7:11). So dass der 5.Satz die Entscheidung bringen musste. Kubschütz konnte nochmal anziehen und gewann erneut mit 11:8. Damit gewann Kubschütz das Spiel mit 3:2 und die ersten 2 Punkte standen auf dem Konto.

Im Spiel gegen NLV Vaihingen gewann Kubschütz den ersten Satz 12:10 und gab den 2.Satz 7:11 ab. Nach einem klaren 11:6 im dritten Satz wurde es im 4.Satz nochmals sehr spannend. Mit 12:10 gewann Kubschütz erneut und damit gab es einen 3:1 Sieg. Mit 4 Punkten wurde das erhoffte Optimalergebnis erreicht, was weiteren Mut für die anstehenden Spiele gibt.

Nächster Spieltag ist erneut in der Bautzener Daimlerhalle am 2.Dezember gegen TV Augsburg und MTV Rosenheim.

Für Kubschütz spielten: Kai Mörbe, Torsten Josinger, Ronald Hoffmann, Philipp Dietz, Julian Creuz, Felix Reißmann und Benjamin Dietz. Trainer: Joachim Pietschmann

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte Bälle
1. SV Kubschütz (N) 2 6:3 4:0 91:83
2. NLV Vaihingen (N) 2 4:4 2:2 77:74
3. TV Augsburg 0 0:0 0:0 0:0
4. TV Unterhaugstett (A) 0 0:0 0:0 0:0
5. MTV Rosenheim 0 0:0 0:0 0:0
6. TSV Unterpfaffenhofen 0 0:0 0:0 0:0
7. TSV Grafenau 0 0:0 0:0 0:0
8. TV Waldrennach 0 0:0 0:0 0:0
9. TSV Illertissen (N) 2 3:6 0:4 78:89

 

   
© ALLROUNDER