Impressionen  

   

   
Keine Termine

Besucher seit 05/2010  

Heute 51

Woche 273

Monat 857

Insgesamt 119875

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

SF e.V. auf Facebook  

Ihr findet den Sachsenfaustball e.V. auch auf Facebook:

   

Kurzmeldungen  

   
   

World- Games- Sieger 2017 : DEUTSCHLAND

Jugend- Europameister 2017: DEUTSCHLAND

(mit Kai Mörbe- SV Kubschütz)

 

   

Am vergangenen Wochenende begann in fast allen offenen sächsischen Spielklassen der Spielbetrieb. Bei den Männern starteten die Spiele in der Oberliga, der Landesliga sowie in den Bezirksligen udn -klassen. Bei den Frauen gingen die Spielerinnen der Landesliga ins Rennen, die Frauen- Oberliga startete eine Woche zuvor.

Oberliga Männer

In der Männeroberliga setzte sich zunächst der FSV Hirschfelde mit jeweils 2 Siegen gegen den SV Walddorf und den TSV Waltersdorf an die Tabellenspitze. Walddorf und Waltersdorf teilten sich die Punkte und nehmen die Plätze 6 und 7 ein. In Heidenau teilten sich die beiden Mannschaften des Gastgebers die Punkte, der ESV Dresden blieb ohne Punktgewinn. Auch im Dresdner Ostragehege beherrschten 2 Mannschaften die Szenerie und teilten sich die Punkte. Der Langebrücker BSV und der SV Kubschütz verbuchten jeweils 3 Siege und ordnen sich im Verfolgerfeld ein. Der FSV Rittersgrün holte sich einen Satz und ist Achter.

Oberliga Frauen

Die Oberliga der Frauen startete bereits am 08.05 in die Feldsaison. In Dresden setzte sich für viele etwas überraschend der SV Kubschütz durch und übernahm gemeinsam mit dem ebenfalls verlustpunktfreien FV Glauchau- Rothenbach 1. die Tabellenspitze. Mit jeweils 2 Siegen bilden der ESV Dresden und der SV Groitzsch das Verfolgerduo. Im Kampf gegen die hinteren Tabellenplätze fuhren der FSV Hirschfelde 2. gegen Energie Görlitz und der Heidenauer SV gegen Glauchau 2. jeweils 2 knappe 2:1- Erfolge ein. Noch ohne Sieg blieben der SV Energie Görlitz und der FV Glauchau 2., der aber alle 3 Spiele jeweils erst im dritten Satz abgeben musste.

Landesliga Männer

In der Landesliga der Männer gelang es keiner Mannschaft ungeschohren durch den Spieltag zu kommen. Mit jeweils 6:2 Punkten bilden die SG Stahl Schmiedeberg, der SV Groitzsch, der SSV Blau- Weiß Gersdorf, die SG Waldkirchen 2. und die SG Görlitz 04 die Tabellenspitze. Dahinter ordnen sich der SV Kubschütz 2. mit 4:4 und der SV Walddorf 2. mit 2:6 Punkten ein. Schlusslichter sind der SSV St. Egidien und Schwarz- Gelb Wurzen, die noch keinen Sieg auf dem Konto haben.

Landesliga Frauen

In der Landesliga der Frauen sicherte sich der BSC Motor Rochlitz mit 4 Siegen beim Spieltag in Walddorf die Tabellenführung. Dahinter rangieren sich der SV Groitzsch 2. und die SG Waldkirchen ein, die sich beim Spileltag in Waldkirchen die Punkte teilen. Das Mittelfeld besteht aus dem SV Walddorf, der zu Hause beide Spiele gegen Energie Görlitz 2. gewinnt. Am Tabellenende finden sich Energie Görlitz 2. und der MSV Buna Schkopau wieder, die noch keinen Sieg auf dem Habenkonto verbuchen konnten.

Bezirksliga Dresden Männer

In der Dresdner Bezirksliga sichern sich der TV Kottmarsdorf und der SV Energie Görlitz mit jeweils 4 Siegen die Tabellenführung. Verfolgt werden diese beiden Teams vom ESV Dresden 2. und der TU aus Dresden, die sich zum Punktspielauftakt die Punkte teilen. Im hinteren Tabellenfeld finden sich der FSV Hirschfelde 2., der Langebrücker BSV 2., der SV Walddorf 3. und der TSV Waltersdorf 2. mit 2:6 sowie der SV Dresden Mitte mit 0:8 Punkten wieder.

Bezirksliga Chemnitz Männer

In der Chemnitzer Bezirksliga trafen in Groitzsch zunächst 6 der 11 Mannschaften aufeinander. Die Tabellenführung übernahmen der SV Bertelsdorf und der SV Groitzsch 2. mit jeweils 6:0 Punkten. Der TSV Hermsdorf unterlag dem FV Glauchau, belegt aber aufgrund der Siege gegen St. Egidien 2. und 3. den 3.Platz. Glauchau unterliegt den beiden Tabellenführern und ist zur Zeit Vierter. Noch ohne Sieg stehen St. Egidien 2. und 3. am Tabellenende.

Bezirksklasse Dresden Männer

In der Bezirksklasse Dresden sichern sich 3 Mannschaften gemeinsam die Tabellenführung. In Kubschütz, Schleife und bei der Dresdner ESV blieben jeweils die Gastgeber verlustpunktfrei. Während sich Kubschütz 4. und der MSV Bautzen sowie der TuR Dresden und FSV Hirschfelde AK 60 die Punkte teilten, gewann der SV Walddorf 4. beide Spiele gegen die eigene Jugendmannschaft und belegt Platz 4.

 

   
© ALLROUNDER